Unterstützung gesucht

233 verteilte PV-Balkonmodule – dies war das Ergebnis der ersten Sammelbestellung, die vom Heiner*Energie-Team durchgeführt wurde. Und weil dies den Beteiligten so viel Freude bereitet hat, soll Anfang 2022 die nächste Runde folgen. Auch hier gilt: Geteilte Freude ist doppelte Freude. Deshalb sucht die Gruppe Unterstützung von Menschen aus Darmstadt, die neue Wege beschreiten, sich mit technischen Fragen rund um PV-Balkonmodule beschäftigen und interessierten Personen bei der Bestellung helfen wollen.

Wer also Lust hat, in einem jungen, dynamischen Team in ehrenamtlicher Tätigkeit die Energiewende in Darmstadt voranzubringen, melde sich bitte bis zum 11.12.2021 bei info@heinerenergie.de . Von dort gibt es dann weitere Informationen, unter anderem die Einladung zu einer Online-Veranstaltung am 12.12.2021 um 19:30 Uhr, in der die konkreten Aufgaben beschrieben werden.

Übrigens: Erfahrungen im Außendienst, Verkauf und technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Webinar Balkonsolar

Sonnenstrom vom eigenen Balkon in Darmstadt

Die Darmstädter Initiative heiner*energie informiert in einem Webinar am 27. Juli um 19 Uhr über so genannte Balkonsolaranlagen und gibt Tipps für die Installation am Balkon, auf der Terrasse oder dem Garagendach. Dank eines geplanten städtischen Förderprogramms wird der selbst produzierte Sonnenstrom  in Darmstadt besonders attraktiv.

Die Teilnahme am Webinar erfolgt über diesen
Link via Zoom oder Webbrowser.
Meeting-ID: 853 4173 0841
Kenncode: balkon21

oder durch Einwahl per Telefon
+49 69 7104 9922
Meeting-ID: 853 4173 0841
Kenncode: 28250937

Weitere Informationen zur Initiative und zu Balkonsolaranlagen finden sich unter
https://klimaentscheid-darmstadt.de/heinerenergie_balkonsolar/.

Auf dem Balkon eigenen Sonnenstrom produzieren und selbst nutzten – das geht? In der Tat. Möglich machen das sogenannte Balkonsolarmodule: Solarmodule, die unkompliziert am Balkon montiert und in eine Steckdose eingesteckt werden. Den Strom können die Bewohner*innen dann selbst nutzen und sparen bares Geld bei der nächsten Stromrechnung. Erschwinglich und interessant sind diese Geräte auch für Mieter*innen und für Bewohner*innen von Eigentumswohnungen. Im Darmstädter Stadtbild sind diese “Balkonkraftwerke” allerdings bislang noch kaum zu sehen. Die Initiative heiner*energie möchte das nun ändern und lädt zu einem Webinar ein, um über die Möglichkeiten von Balkonsolar zu informieren.

Jens Neumann von der Gruppe “ParentsforFuture” wird Informationen zu Balkonsolaranlagen allgemein und deren technischen und rechtlichen Besonderheiten geben. Zudem informieren die Mitstreiter*innen von heiner*energie, wie man als Darmstädter*in ganz konkret mit einer eigenen Anlage einsteigen kann. Beispielsweise zur Anmeldung der Anlage, welche in Darmstadt seit kurzem unkompliziert über ein kurzes Formular des Netzbetreibers e-netz Südhessen funktioniert. Kaufen kann man die 1×1,7m kleinen Balkonsolaranlagen inzwischen bei einer Vielzahl von Anbietern, meist online. Die Preise liegen dabei je nach Hersteller und Ausstattung meist zwischen 300 und 500 Euro je Modul mit Wechselrichter. “Am günstigsten ist die Anschaffung , wenn man sich zusammentut und den Mengenrabatt nutzen kann”, so Katharina Blau, einer der Gründerinnen von heiner*energie: “Deshalb organisiert heiner*energie eine Sammelbestellung. Die Module können dabei voraussichtlich für 224 Euro (Modul + Wechselrichter) ohne Versandkosten bestellt werden. Wer mitmachen möchte, kann sich im Anschluss an das Webinar bei uns melden oder sich auf unserer Homepage in das Kontaktformular eintragen.” Die Aktiven von heiner*energie engagieren sich dabei ehrenamtlich und beraten kostenlos rund um die eigene Balkonsolaranlage. “Uns ist es wichtig, hier in Darmstadt die Energiewende voranzubringen. Möglichst viele Menschen sollen die Chance erhalten, selbst ihren erneuerbaren Strom zu produzieren”, so Christian Schultheiß von heiner*energie.

Auch die Stadt Darmstadt möchte die Balkonsolaranlagen und deren Beitrag zur lokalen Energiewende unterstützen: Am 15.07. stimmt die Stadtverordnetenversammlung über ein entsprechendes Förderprogramm ab. Wer künftig in Darmstadt ein Balkonsolarmodul installiert, kann – so die Stadtverordneten der Magistratsvorlage zustimmen – bis zu 50% (maximal jedoch 200 Euro) der Kosten durch die Stadt fördern lassen.

Die Gelegenheit in Darmstadt ist also gut für den Sonnenstrom vom eigenen Balkon.